Italien zu Tisch. Eine kulinarische Reise auf der Suche nach den köstlichsten Rezepten der Halbinsel.

Monat: September 2017

Risotto mit Pilzen

Risotto mit Pilzen

Die richtige Saison für Pilze: Risotto mit Pilzen, auf Italienisch „risotto ai funghi“, ist ein klassisches Übergangsgericht für die Zeit zwischen Sommer und Herbst. Wenn die ersten Regenschauer und die niedrigeren Temperaturen in unseren Wäldern die perfekten Voraussetzungen dafür schaffen, dass Pilze aus dem Boden […]

Auberginen-Parmigiana

Auberginen-Parmigiana

Aus Auberginen kann man eines der leckersten Gerichte der italienischen Küche zaubern! Hier erfahrt ihr, wie man eine klassische Parmigiana zubereitet. Das Rezept könnt ihr euch auch bequem als PDF  herunterladen. Zutaten für fünf bis sechs Personen: 800 gr Auberginen 400 ml passierte Tomaten 400 […]

Erbsen florentinischer Art

Erbsen florentinischer Art

Ihr liebt Erbsen und wollt wissen, was die Italiener daraus zaubern? Hier findet ihr unser Rezept für echte piselli alla fiorentina!

Zutaten für zwei bis drei Personen:

  • 400 gr frische Erbsen (es geht auch mit tiefgekühlten)
  • 80 gr Rigatino (Magerspeck, ungeräuchert) oder als Alternative Pancetta (Bauchspeck)
  • 2 Knoblauchzehen
  • ein kleiner Bund Petersilie
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • natives Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

 

Icona PDF
LADE DAS REZEPT HERUNTER

Vorbereitung

Zuerst müsst ihr die Gemüsebrühe vorbereiten, falls ihr sie nicht schon auf Vorrat habt. Trennt die frischen Erbsen von den Schoten, wascht sie und stellt sie in einer Schüssel beiseite. Wenn ihr tiefgefrorene anstatt frischer nehmt, könnt ihr diesen Schritt weglassen.

Hackt die Knoblauchzehen und die Petersilie klein, schneidet den Rigatino oder die Pancetta in Würfel und gebt alles zusammen bei kleiner Flamme für 4-5 Minuten mit Olivenöl in eine Pfanne.

piselli e pancetta

Wenn das Gedünstete beginnt, leicht golden zu werden, gebt ihr die Erbsen hinzu, vermischt alles und lasst es bei mittlerer Flamme 4 bis 5 Minuten köcheln (bei gefrorenen  braucht dieser Schritt ein Paar Minuten mehr). Dann gebt ihr ein Paar Kellen Gemüsebrühe hinzu und würzt mit Salz und Pfeffer. Immer wenn die Brühe verdampft ist, gebt ihr neue Brühe dazu. Das Ganze macht ihr für 40 Minuten (bei gefrorenen Erbsen lieber 5 Minuten mehr).

Rigatino oder Pancetta: Aufgepasst beim Salz!

Toskanischer Magerspeck (genannt Rigatino) ist ein bisschen salziger als normaler Speck. Deswegen sollte man bei Gerichten, in denen Rigatino zu den Zutaten gehört, beim Salzen nicht übertreiben. Manchmal salze ich beim kochen dieses Gerichts sogar gar nicht, um zu vermeiden, dass die Erbsen am Ende zu salzig schmecken. Auch beim Pfeffer heißt es hier weniger ist mehr. Denn Rigatino enthält von sich aus schon ziemlich viel Pfeffer.

Erbsen

Wozu passt das Erbsen-Gericht?

Diese typisch toskanische Beilage wird traditionell mit Fleisch kombiniert. Zum Beispiel mit Kalbshachse. Wie bereits in anderen Rezepten erwähnt, empfehle ich euch, die Gemüsebrühe für Erbsen florentinischer Art selbst zuzubereiten und keine Würfelbrühe zu verwenden. Denn das schmeckt man raus. Außerdem lässt sich eine schlichte Gemüsebrühe ganz einfach zubereiten. Es lohnt sich! Hier findet ihr unser Rezept für eine leckere Gemüsebrühe.

Icona PDF
LADE DAS REZEPT HERUNTER
Ti piace il nostro post? Condividilo con i tuoi amici!
Gemüsebrühe

Gemüsebrühe

Mit unserem Rezept zaubert ihr in einer guten Stunde eine leckere, selbstgemachte Gemüsebrühe, mit der ihr viele andere Gerichte zubereiten könnt! Zutaten für circa drei Liter Gemüsebrühe: 3 Karotten 2 Selleriestangen 2 reife Tomaten (falls ihr keine zur Hand habt, nehmt einfach Tomatenmark) 2-3 Kartoffeln […]

Fior di latte Eis

Fior di latte Eis

Falls ihr schon immer mal ein traditionell italienisches Eis machen wolltet, haben wir hier ein Rezept für euch, für das ihr nur wenige Zutaten braucht. Zutaten für vier Portionen Eis: 300 ml Milch 100 ml Sahne 60 gr Zucker eine Prise Salz eine Messerspitze Johannisbrotkernmehl […]