Italien zu Tisch. Eine kulinarische Reise auf der Suche nach den köstlichsten Rezepten der Halbinsel.

Crespelle florentinischer Art

Crespelle florentinischer Art

Die Crespelle sind ein klassisches Gericht aus der florentinischen und toskanischen Küche, einfach vorzubereiten und mit wenigen Zutaten leicht nachgemacht.

Carina kannte Crespelle nicht, bevor sie sie bei meiner Mama zum ersten mal probierte. Seit dem isst sie Crespelle niemals im Restaurant, sondern nur die von ihr oder meine. Jetzt wisst ihr also, dass ihr mit diesem Gericht mächtig Eindruck bei jemandem schinden könnt, den ihr lieb habt. Hier gibt’s das Rezept dazu!

PDF, ricetta, button, peopling verde
LADE DAS REZEPT HERUNTER

 

crespelle rezept

Zutaten für zwei bis drei Personen:

 

  • 300 gr. frische Ricotta
  • 150 gr. Spinat
  • 100 gr. Mehl
  • 3 Eier
  • 2 Gläser Milch
  • 2 EL passierte Dosentomaten
  • 2 EL geriebener Grana Padano oder Parmigiano Reggiano
  • Circa 250ml Bechamelsoße (Butter, Milch, Mehl, Muskatnuss, Salz und Pfeffer)
  • 3 EL natives Olivenöl
  • Salz

 

crespelle reszept

 

Zuerst die Pfannkuchen

 

Schlagt die Eier auf und gebt Milch, Salz und Mehl (das Mehl sollte vorher gesiebt werden, damit keine Klumpen entstehen) dazu. Vermischt alles mit einem Schneebesen, um eine homogene Masse zu erhalten. Erhitzt eine Pfanne mit ein wenig nativem Olivenöl darin und bratet mit dem gerade angerührten Teig 4 dünne Pfannkuchen an. Sobald diese goldbraun werden, nehmt sie vom Herd und lasst sie auf einem Teller auskühlen.

 

Dann die Füllung

 

Bereitet jetzt die Füllung für die Pfannkuchen vor. Dafür müsst ihr zuerst den Spinat für 20 Minuten kochen. Wenn der Spinat nach dem Kochen abgekühlt ist, müsst ihr ihn mit dem Ricotta-Käse vermischen und eine Prise Salz dazugeben und verrühren, bis auch hier alles zusammen wieder eine homogene Masse ergibt. Gebt nun etwas Füllung in die Mitte jedes Pfannkuchen und formt aus jedem eine Rolle. Eure vier Crespelle legt ihr jetzt nebeneinander in eine geeignete Ofenform.

 

Das Gran Finale

 

Bereitet die Bechamelsoße (circa 250ml) vor, mit der ihr die Crespelle in der Form übergießt. Nach der Bechamel kommen die 2EL passierte Dosentomaten zum Einsatz: Verteilt sie über der Bechamelsoße. Schließlich wird alles noch mit dem geriebenen Parmesan bestreut, bevor es für 20 Minuten in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen kommt. Nehmt die Crespelle heraus, wenn sie goldbraun gebacken sind.

 

Typisches Gericht für die Toskana

 

Buon appetito!

 

PS: Wir freuen uns riesig, zu sehen, wie eure eigenen Crespelle geworden sind! Teilt sie doch gerne auf Instagram mit dem Hashtag #pepolinoverde damit wir uns daran erfreuen können 🙂

 

Ti piace il nostro post? Condividilo con i tuoi amici!


6 thoughts on “Crespelle florentinischer Art”

    • Hi Sandra!

      Danke für die Komplimente! Das freut uns wirklich sehr.
      Schick uns auf jeden Fall ein Bild von deinen Crespelle 🙂 wir sind schon ganz gespannt… Euer Blog gefällt uns auch super. Wir sind total froh, dass wir ihn jetzt kennen 🙂

      Tanti saluti,
      Carina & Filippo

  • Hey ihr Lieben! Toll, danke für das Rezept. Ich zeige heute auch jemandem, wie lieb ich ihn hab‘! 😉 Kurze Frage: Wie kommen denn die 2EL Dosentomaten zum Einsatz, die in der Zutatenliste stehen? Danke und macht weiter so! LG Friederike

    • Liebe Friederike,

      wir hoffen, es hat dir geschmeckt :). Die 2EL passierte Dosentomaten kommen ganz am Ende auf die Bechamel-Soße drauf, bevor das Ganze in den Ofen geht. Durch die Tomaten bekommt das Gericht etwas mehr Farbe. Geschmacklich macht es aber keinen großen Unterschied ob mit oder ohne Tomaten. Entschuldige bitte die natürlich viiiiiel zu späte Antwort! Wir sind gerade dabei, unseren Blog wieder aufleben zu lassen.

      Liebe Grüße aus Italien,
      Carina & Filippo

    • Lieber Joerg,

      danke für deine Hinweise! Wir haben das Rezept nun angepasst. Die passierten Tomaten sollten auf den Crespelle auf der Bechamelsoße verteilt werden. Das gibt dem Gericht eine schöne gesunde Farbe 🙂 Es sollten circa 250ml Bechamelsoße sein. Bitte entschuldige, dass wir uns jetzt erst auf deinen Kommentar zurück melden. Wir waren einige Zeit nicht mit dem Blog aktiv und haben die Kommentare schlichtweg nicht gesehen. Wir sind aber gerade dabei, Pepolino Verde wieder neues Leben einzuhauchen.

      Ganz liebe Grüße,
      Carina und Filippo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.