Italien zu Tisch. Eine kulinarische Reise auf der Suche nach den köstlichsten Rezepten der Halbinsel.

Fior di latte Eis

Fior di latte Eis

Falls ihr schon immer mal ein traditionell italienisches Eis machen wolltet, haben wir hier ein Rezept für euch, für das ihr nur wenige Zutaten braucht.

Zutaten für vier Portionen Eis:

  • 300 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 60 gr Zucker
  • eine Prise Salz
  • eine Messerspitze Johannisbrotkernmehl (Siehe Tipps unten auf dieser Seite)

 

PDF, ricetta, button, peopling verde
LADE DAS REZEPT HERUNTER

Vorbereitung

Erhitzt die Milch auf kleiner Flamme und gebt den Zucker hinzu. Sobald der Zucker geschmolzen ist (dieser Punkt ist erreicht, sobald ihr beim Umrühren mit dem Löffel keine Zuckerkristalle mehr spürt) nehmt ihr den Topf vom Herd. Gebt die Prise Salz und das Johannisbrotkernmehl dazu und rührt die flüssige Sahne unter. Alles gut Umrühren. Jetzt muss das Gemisch abkühlen. Stellt es für circa zwei Stunden in den Kühl- oder für eine halbe Stunde in den Eisschrank.

 

Ab in die Eismaschine

Schaltet nun eure Eismaschine ein und wartet, bis sie die richtige Temperatur zum Eis-Machen erreicht. Lasst sie dann schon einmal zehn Minuten lang auf richtiger Temperatur laufen. Jetzt gebt ihr das Eis-Gemisch in eure Eismaschine und lasst die Eismaschine je nach Typ und Bedienungsanleitung zwischen einer halben und einer Stunde lang arbeiten.

 

Zum Abschluss

Sobald das Eis fertig ist, muss es mindestens drei bis vier Stunden im Gefrierfach ruhen. Bevor ihr es serviert, sollte es aus dem Gefrierfach genommen und für zehn Minuten in den Kühlschrank gestellt werden. So wird es weicher und ihr könnt es besser portionieren, ohne dass es zu warm wird. Indem es ein hausgemachtes Eis ist und damit keine Konservierungsstoffe enthält, solltet ihr es sobald wie möglich bzw. spätestens binnen einer Woche aufbrauchen.

 

Fior di Latte Eis Rezept

 

Auf die Zutaten kommt es an

Wir empfehlen euch, immer frische Vollmilch und frische Schlagsahne zu verwenden. Da hausgemachtes Eis mit wenigen einfachen Zutaten hergestellt wird, zahlt es sich aus, bei eben diesen wenigen Zutaten viel Wert auf Frische und gute Qualität zu legen. So bekommt man am ende ein unvergleichliches Eis!

 

Wo kann ich Johannisbrotkernmehl kaufen?

Das Johannisbrotkernmehl ist ein natürlicher Andicker, der dafür sorgt, dass die Eismischung stabil wird und dass genügend Luft untergemischt wird. Filippo benutzt ausschließlich das sizilianische Johannisbrotkernmehl, das sich „farina di semi di carrube siciliana“ nennt. Auf sizilien wird baut man traditionell Karubenbäume an, vor allem in den Provinzen Ragusa und Catanien. Aufgepasst: Verwechselt nicht das Johannisbrotkern mit dem Johannisbrotmehl. Das Erste hat eine beige Farbe, während das Zweite braun ist und für die Herstellung von Schokolade verwendet wird. Den sizilianischen Klassiker des Johannisbrotkernmehls kann man hier online kaufen. Ihr bekommt Johannisbrotkernmehl aber auch in Deutschland in Bioläden wie Alnatura oder Supermärkten wie Rewe oder Edeka.

 

Welche Eismaschine ist die Richtige?

Zum Schluss noch ein Paar Sätze zur Eismaschine an sich. Man muss zwischen zwei Typen unterscheiden: Es gibt selbstkühlende Maschinen und solche, die man vor Gebrauch für einige Stunden in den Tiefkühlschrank stellen muss. Der erste Typ kostet natürlich mehr, erlaubt aber, dass man am Ende ein Eis hat, das dem der richtigen italienischen Eisdielen sehr sehr ähnlich ist. Filippo benutzt zu Hause eine selbstkühlende alte Maschine der Marke Gaggia. Sie wird in Italien hergestellt. Leider ist die Maschine im Handel nicht mehr erhältlich. Man kann sie aber gebraucht auf Ebay ergattern. Eine optimale Alternative ist zum Beispiel die „Gelatissimo“ der Marke Nemox. Auch diese Maschine ist made in Italy.

 

PDF, ricetta, button, peopling verde
LADE DAS REZEPT HERUNTER
Ti piace il nostro post? Condividilo con i tuoi amici!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.